Homepage | Sitemap | Kontakt | Impressum

Fortbildung Gerätturnen in Vöcklabruck

Am Samstag den 7.12.13 pilgerten Hr. Breitenseher, Fr. Etzelstorfer, Fr. Sonnabend und Hr. Teufl nach Vöcklabruck zu einer Fortbildung  für Gerätturnen. Wir wollten uns wieder Tipps und Tricks bei „Beme“ holen - wie wir den SchülerInnen schnell, ohne jegliche Umwege, schwierige Teile nahebringen können. 

 

Wir haben erfahren, dass unser Guru Wolfgang Neumayer wieder einmal eine Methodikschulung anbietet. Nun, lag es auf der Hand die eigenen Schüler zum Vorturnen mitzubringen. Drei  Burschen aus der 2C standen freiwillig um 6.30 am Parkplatz unsere Schule. So fuhren wir mit dem Kleinbus, den Hr. Breitenseher organisierte, nach OÖ. Knapp vor 9 Uhr waren wir in der gut ausgestatteten Jahn-Turnhalle.

 

Sogleich wärmten wir alle mit völlig neuen und lustigen Spielen auf, wir vollzogen unbekannte Aufwärmübungen und hatten sehr viel Spaß dabei!

 

Entgegen bisheriger Fortbildungen waren diesmal sehr wenige Teilnehmer anwesend, dadurch lief der Tag sehr familiär ab. 8 Teilnehmer und 5 Kinder sind in einer großen Turnhalle ein Gedicht.

 

Wir lernten in methodischen Schritten Elemente aufzubauen, die Kinder fachgerecht zu sichern, damit sie nach Drehungen, Sprüngen und Überschlägen sicher und wohlbehalten wieder auf der Erde landen. Andi, Georg und Florian haben an diesem Tag den Überschlag am Boden und auf dem Sprungtisch erarbeitet und das Rondat sowie das Flick am Boden, am Barren den Oberarmstand und die Rolle erlernt und verbessert als auch am Reck die Kippe und das Schwingen. Vielleicht hatten sie es sich nicht ganz so vorgestellt, nämlich dass sie nicht ununterbrochen an Geräten turnen durften. Es war oftmals nicht leicht, einfach nur zuzuhören. Aber den ganzen Tag zu turnen, wäre ohnehin nicht durchzuhalten gewesen! Auf der Heimfahrt schliefen die Buben fest, so müde waren sie.

 

Nun geht es daran auch bei anderen Schülern und Schülerinnen die gewonnen Erkenntnisse  anzuwenden.